Unfälle mit wassergefährdenden Stoffen

2024Mi02Okt09:30Mi16:30Unfälle mit wassergefährdenden StoffenGrundlagen und AktuellesKurs-IDW241002 Event TagsAlarmierung,AwSV,Bodenbelastung,Chemikalien,Deichsicherung,Dekontamination,Einsatzkräfte,Erste Hilfe,Evakuierung,Feuerwehr,Gefahrenabwehr,Gefahrenabwehrplan,Gefahrensituation,Gefahrstoffe,Gefahrstoffeinsatz,Gefahrstoffkennzeichnung,Gefahrstoffverordnung,Gesundheitsgefährdung,Havarie,Havarien,Kontamination,Leckage,Notfallmanagement,Notfallübung,Notruf,Ölsperren,Sanitätsdienst,Schadensbegrenzung,Schadenslage,Schadstoffausbreitung,Schadstoffbekämpfung,Schadstoffe,Schadstofffreisetzung,Schutzausrüstung,Schutzkleidung,Sicherheitsdatenblatt,Sicherheitsmaßnahmen,Sofortmaßnahmen,Stoff,Stoffe,Transport,Trinkwasserversorgung,Umweltgefahren,Umweltkatastrophe,Umweltschutz,Umweltverschmutzung,Umweltverschmutzungsbekämpfung,Umweltverträglichkeit,Unfall,Unfälle,Wasseraufnahme,Wassergefahr,wassergefährdend,wassergefährlich,Wasserhaushaltsgesetz,Wasserkontamination,Wasserqualität,Wasserreinigung,WHG,wS

Seminarinfos

Das Seminar gibt einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen für den Umgang mit Gefahrstoffen und wassergefährdenden Stoffen.

Schwerpunkt hierbei ist die Gefahrenabwehr und das dabei anzuwendende rechtliche Instrumentarium einschließlich der dazu vorgeschriebenen Verfahrenswege.

Besonderes Augenmerk wird auf die Auslegung des Bundesbodenschutzgesetzes und die viel diskutierte Abgrenzung zwischen Bodenschutz und Wasserrecht gerichtet.

Der Stand der Technik bei der Havarienbekämpfung und zur Vorbeugung von Unfällen mit Gefahrstoffen und wassergefährdenden Stoffen wird dargelegt.

Anhand der grundlegenden Fakten und von Fallbeispielen werden die Teilnehmer zu einer pragmatisch orientierten Vorsorge ermutigt und das Instrumentarium zur erfolgreichen Verhinderung von Havarien und Unfällen sowie Minimierung der Folgen aufgezeigt.

Das Seminar wendet sich an Sie, als Gewässerschutzbeauftragte und verantwortliche Mitarbeiter von Unternehmen, die mit wassergefährdenden oder gefährlichen Stoffen umgehen, Anlagen betreiben oder mit Gefahrstofftransporten befasst sind.

Mitarbeiter von Ingenieurbüros, Verbänden, Kommunen sowie Umwelt- und Wasserwirtschaftsverwaltungen, Feuerwehren sowie der mit Natur-, Gewässerschutz- und Bodenschutz befassten Umweltbehörden werden ebenfalls angesprochen.

Kurszeiten

2. Oktober 2024 09:30 - 16:30(GMT+02:00)

Ort

IWU Magdeburg

Maxim-Gorki-Str. 13, Magdeburg, 39108

weitere Seminare

bring mich zum IWU

Kurs-ID

W241002

Teilnahme am Kurs

Im Nachgang an Ihre Anmeldung erhalten Sie, bei Bestätigung des Seminars, eine Rechnung mit Zahlungsziel.

Teilnahmepauschale (MwSt.-frei) 439,00 €

Gesamtpreis 439,00 €