Geräusche im Genehmigungsverfahren

2024Di17Sep09:30Di16:30Geräusche im GenehmigungsverfahrenSchallprognose, -beurteilung und PlausibilitätsprüfungKurs-IDL240917 Event Tags18. BImSchV,Akustik,Beurteilung,Beurteilungspegel,BImSchG,Frequenzanalyse,Genehmigungsverfahren,Geräusch,Geräusche,Geräuschspitzen,Gewerbelärm,Gutachten,Immissionsprognosen,Immissionsschutz,Impulszuschlag,Lärm,Lärmaktionsplanung,Lärmbekämpfung,Lärmbelästigung,Lärmmessung,Lärmsanierung,Lärmschutz,Lärmschutzberechnung,Lärmschutzgesetz,Lärmschutzmaßnahmen,Lärmschutzverordnung,Lärmschutzwände,Messung,Plausibilität,Probleme,Prüfung,Schall,Schallausbreitungsberechnung,Schalldämmung,Schalldruck,Schalldruckpegel,Schallemissionen,Schallemissionsprognose,Schallgutachten,Schallimmissionen,Schallimmissionsermittlung,Schallimmissionsmessung,Schallimmissionsprognose,Schallimmissionsrichtlinien,Schallimmissionsschutzverordnung,Schallintensität,Schallleistung,Schallleistungspegel,Schallmessung,Schallpegel,Schallschutz,Schallschutzfenster,Schallschutzwände,Schalltechnische Untersuchung,Sportanlagen,TA,TA Lärm,Tonzuschlag

Seminarinfos

Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Vermittlung von Kenntnissen über die Schallausbreitungsberechnung und die Prognose von Geräuschimmissionen.

Nach einer Einführung in die Akustik und die Ausbreitungsberechnung wird anhand von Beispielen die Prognose und Beurteilung von Geräuschen dargelegt und auf mögliche Fehler hingewiesen.

Ferner werden Anforderungen an Prognoseberichte sowie an die Dokumentation von Ausbreitungsberechnungen genannt, um eine Plausibilitätsprüfung vornehmen zu können.

Wesentliche Einflussfaktoren auf Beurteilungspegel werden thematisiert.

Es besteht die Möglichkeit, Fragen und Beispiele aus Ihrer Praxis in die Diskussion einzubringen.

Ziel des Seminars ist es, Ihnen als Teilnehmern, die wesentlichen Grundlagen zur Schallausbreitungsberechnung und zu Prognosemodellen zu vermitteln, um in der Praxis Geräuschimmissionsprognosen in den wesentlichen Schritten nachvollziehen und auf Plausibilität prüfen zu können.

Ferner wird das Handwerkszeug gegeben, einfache Pegelberechnungen selbst durchzuführen.

Das Seminar wendet sich an Sie als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der kommunalen und staatlichen Umweltverwaltung, die mit schalltechnischen Fragestellungen befasst oder von diesen betroffen sind, ebenso an die Wirtschaft bzw. Betreiber von Anlagen und deren Gutachter.

Kurszeiten

17. September 2024 09:30 - 16:30(GMT+02:00)

Ort

IWU Magdeburg

Maxim-Gorki-Str. 13, Magdeburg, 39108

weitere Seminare

bring mich zum IWU

Kurs-ID

L240917

Teilnahme am Kurs

Im Nachgang an Ihre Anmeldung erhalten Sie, bei Bestätigung des Seminars, eine Rechnung mit Zahlungsziel.

Teilnahmepauschale (MwSt.-frei) 399,00 €

Gesamtpreis 399,00 €