TA Lärm 2024 - Änderungen in der Beurteilung von Geräuschen

2024Mo02Dez09:30Mo16:30TA Lärm 2024 - Änderungen in der Beurteilung von GeräuschenÄnderungen in der Beurteilung von Geräuschen - 2. Änderung der TA Lärm 2024, (Unechte) Gemengelage sowie aktuelle Fragen in der Lärm-BeurteilungKurs-IDL241202 Event Tags18.,Anlagen,Biergarten,BImSchG,BImSchV,Freizeitaktivitäten,Freizeitanlagen,Freizeitgestaltung,Freizeitlärm,Fussball,Gaststätten,Gewerbe,Gewerbebetriebe,Gewerbegebiete,Gewerbelärm,gewerblich,Immissionen,Immissionen durch spielende Kinder,Immissionsschutz,Kinder,Kinderschutz,Kinderspielplätze,Kneipen,Konzerte,Lärm,Lärm durch gewerbliche Anlagen,Lärmaktionsplan,Lärmaktionsplanung,Lärmanalyse,Lärmbekämpfung,Lärmbekämpfungsmaßnahmen,Lärmbelästigung,Lärmbelastung,Lärmbeschwerden,Lärmemissionswerte,Lärmgrenzwerte,Lärmimmissionen,Lärmkartierung,Lärmkonflikte,Lärmmanagement,Lärmmessung,Lärmmessungen,Lärmminderung,Lärmpegel,Lärmrechtsprechung,Lärmreduzierung,Lärmsanierung,Lärmschutz,Lärmschutzfenster,Lärmschutzgutachten,Lärmschutzverordnungen,Lärmschutzwand,Lärmschutzwände,Lärmverordnung,Lärmverursacher,Lärmvorsorge,Lärmwirkungen,Live,Praxis,Recht,Schallemissionen,Schallimmissionen,Schallpegel,Schallschutz,Schallschutzmaßnahmen,Schutzmaßnahmen,Spielgeräte,Spiellärm,Spielplatzlärm,Sportaktivitäten,Sportanlagenlärm,Sporteinrichtungen,Sportplatz,Sportveranstaltungen,TA

Seminarinfos

Die Vorschriften im Immissionsschutz unterliegen aktuell einer besonderen Dynamik und Fortschreibung. Heranrückende Wohnbebauung, (unechte) Gemengelagen und die Änderung der TA Lärm 2024 ermöglichen zahlreiche Sonderregelungen in der Beurteilung von Geräuschen.

Das Seminar legt den Fokus speziell auf die Regelungen der TA Lärm und die mit der geplanten Zweiten Verwaltungsvorschrift zur Änderung der TA Lärm implementierten Änderungen (Stand: 2024).

Ferner werden die oftmals strittigen Sonderregelungen zur Gemengelage, Seltenen Ereignissen, Irrelevanz sowie weitere Zweifelsfragen zur Beurteilung von Geräuschen thematisiert. Die aktuellen Anforderungen und Möglichkeiten unter Anwendung der Sonderfälle in der Beurteilung werden dargelegt und in Beispielen aus der Praxis veranschaulicht.

Es besteht die Möglichkeit, Fragen und Beispiele aus Ihrer Praxis in die Diskussion einzubringen.

Nutzen Sie die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung und übersenden Sie uns bis zwei Wochen vor dem
Seminar Ihre Fragen und Problemstellungen.

Das Seminar wendet sich an Sie als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ingenieurbüros, der kommunalen und staatlichen Umweltverwaltung sowie an Anlagenbetreiber, die mit schalltechnischen Fragestellungen befasst oder von diesen betroffen sind.

Kurszeiten

2. Dezember 2024 09:30 - 16:30(GMT+02:00)

Teile dieses Seminar

Kurs-ID

L241202

Teilnahme am Kurs

Mehrere Anmeldungen zum Thema, müssen einzeln abgeschlossen werden.

Im Nachgang an Ihre Anmeldung erhalten Sie, bei Bestätigung des Seminars, eine Rechnung mit Zahlungsziel.

Teilnahmepauschale (MwSt.-frei) 399,00 €

Gesamtpreis 399,00 €